Wie so oft am Morgen. Müde in den Spiegel guckend, ertappst du dich dabei, dass du eigentlich ja schon lange etwas in deinem Leben ändern wolltest. Du würdest gerne mehr Zeit für dich haben, mehr Selbstbewusstsein und Wohlbefinden erlangen. Eine Sache hast du dir dafür schon lange vorgenommen, die den ersten Schritt bilden soll. Ein richtig schönes Permanent Make-up soll es werden. Am liebsten würdest du es gerne direkt haben. Du hast dich bisher noch nicht getraut. Vielleicht, weil du bei so einer langanhaltenden Veränderung keine Kompromisse eingehen möchtest und Angst vor einem künstlichen Ergebnis hast. Vielleicht, weil Du nicht weißt wie du die für dich beste Pigmentistin findest. Aber vielleicht auch, weil du noch fragen hast. Um alle Fragen beantwortet zu bekommen klicke direkt hier.

 

Dein PMU „Wikipedia“

In meiner ausführlichen Online PMU und Microblading Beratung erfährst du alles rund um das Thema Permanent Make-up. Du erhältst persönliche Videos, die ich für dich aufgenommen habe. Darin erkläre ich dir alles was du wissen musst und zeige dir, wie ein Permanent Make-up gemacht wird.

Anhand von Bildschirmpräsentationen gehe ich bei einigen Punkten noch mal in die Tiefe. So kannst du Wichtiges intensiver aufnehmen. Zusätzlich biete ich dir Anleitungen und Checklisten zum Download.

Über viele Jahre habe ich alle nennenswerten Punkte, die dir bei der Entscheidung helfen zusammengetragen. Keine deiner Fragen wird in der Beratung offengelassen. Denn seit meiner Ausbildung (2006) zur Kosmetikerin mit Schwerpunkt Medizin, habe ich zahlreiche Beratungsgespräche mit Kunden geführt bei denen ich oft gesagt bekommen habe: „so wurde ich ja noch nie aufgeklärt“. Meine Kunden sind erstaunt, wie verständlich und umfangreich ich Ihnen weiterhelfe. Bei meiner Beratung gibt es absolut kein Fachchinesisch.

Selbst, wenn Kunden schon vorab bei anderen Pigmentisten waren oder sich versucht haben im Internet zu erkundigen, nehmen sie bei mir wertvolle Informationen mit, über die vorher nicht aufgeklärt wurde oder die nicht genau verstanden wurden.

Ich selber beschreibe mich als perfektionistisch und Workaholic. Meine Kunden beschreiben mich als sehr kompetent und fachlich auf hohem Niveau. Sie empfinden meine Arbeit präzise und ehrlich. Das macht mich sehr stolz. Denn genau das, möchte ich auch vermitteln.

Die Seite der Pigmentistin und der Kundin sind mir bekannt. Ich weiß genau wie man sich vor und während der Behandlung und der Heilung fühlt. Denn, ich habe mir mein PMU selber, vor einem Spiegel sitzend pigmentiert, weil es mir einfach wie so vielen an Vertrauen zu jemandem fehlte. Gerade auch, da ich schon viele schlechte Ergebnisse gesehen habe. Aus meiner eigenen Erfahrung an mir selbst und den Gesprächen mit Kunden und Kolleginnen habe ich verstanden, dass jeder eine unabhängige Beratung erhalten muss. Egal wo er zu guter Letzt zur Pigmentierung hingeht. Denn es wird in der Haut gearbeitet und der Mark ist absolut überflutet. Nach meiner unabhängigen Beratung fühlst dich sicherer eine Entscheidung treffen zu können.

Es ist also meine Idee entstanden meine detaillierte Beratung auch für dich persönlich anbieten zu können. Ohne lange Wartezeiten auf den Beratungstermin, ohne „Reise“ Aufwand und kein Thema kann vergessen werden. Besser und sicherer geht es nicht.

Direkt und zu jeder Zeit, an jedem Ort. Genau dann, wenn du nach Antworten suchst steht meine Beratung nun online für dich bereit.

 

Ich erkläre dir:

Was PMU eigentlich genau ist?

Wie lange es hält?

Wie der Ablauf der Behandlung sein sollte und warum eine Vorzeichnung bei einer reinen Vorab-Beratung nicht aussagekräftig ist?

Ob du mit Schmerzen zu rechnen hast?

Warum und wie viele Nachbehandlungen und Auffrischungen du benötigst?

Und wann PMU nicht gemacht werden kann oder sollte.

 

Auch wenn du schon ein Permanent Make-up hast gebe ich dir Informationen zu Korrekturmöglichkeiten oder einer Entfernung. Vielleicht hält dein PMU nicht und du willst wissen warum.

Außerdem werde ich dir zu jedem Bereich erklären welche Techniken es gibt und wann man welche Technik anwendet.

Du wirst nach dem Ansehen der Videos genau wissen wie du dich vor und nach dem PMU verhalten solltest, um das beste Ergebnis zu erhalten.

Zu guter Letzt, gebe ich dir Hinweise, wie du leichter die richtige Pigmentistin für dich findest. Dabei bespreche ich auch die Preisgestaltungen.

Als bekennende Perfektionistin und Workaholic, habe mich richtig ins Zeug gelegt alle Infos zusammen zu tragen und richtig gut für dich aufzubereiten. Gebe mir gerne nach der Beratung Feedback aber nun erst mal viel Spaß und viele „Aha“ Momente bei der Beratung wünsche ich dir.

Der Sommer zeigte sich bei uns schon in seiner vollen Blütezeit. Die Einen freut es, die Anderen könnten drauf verzichten. Ich bin als geborene Löwendame ein absoluter Sommerfreak. Ich liebe es die Sonne auf der Haut zu spüren.
Um die heißen Tage cool zu überstehen, stecke ich meine Füße bei der- oftmals „Outdoor“- Büroarbeit gerne in eine Wanne voller Wasser. Bei Kundenterminen habe ich einen anderen Begleiter. Eine mega Erfindung, die man vielleicht aus Urlauben in sonnenverwöhnten Ländern kennt. Ein Ventilator mit Wasserverneblung der aufpasst, dass mein Gemüt beim pigmentieren nicht zu hitzig wird. Viel wichtiger ist der Ventilator allerdings wohl für meine Kunden, denn bei hohen Raumtemperaturen kann die Empfindlichkeit höher sein. Wenn auch Du nicht so hitzeresistent bist, verlinke ich dir den Ventilator hier gerne mal.
 
Wenn allerdings Freizeit angesagt ist, besuchen viele auch das Schwimmbad oder den nächstgelegenen See, um sich eine Abkühlung zu gönnen. Und wenn man so leichtbekleidet und vom Wasser oder Wind gekühlt nicht aufpasst, wird nach dem spaßigen Tag, das Thema „Sonnenbrand“ brandgefährlich.
Die Haut ist unser größtes Organ, eineinhalb bis zwei Quadratmeter Fläche unseres Körpers bedeckt sie im Durchschnitt. Viele nehmen einen Sonnenbrand immer noch sehr leicht hin. Dabei muss man sich bewusst machen: es ist eine richtige Verbrennung der Haut! Damit ist nicht zu spaßen! Auch wenn Du heute noch keine Anzeichen siehst, die Veränderungen sind schon da. Sie zeigen sich manchmal schlagartig anhand von Pigmentstörungen, schneller Alterung und Lederhaut oder im schlimmsten Fall Hautkrebs. Deswegen solltest Du dir stets darüber im Klaren sein, was deine eigene Haut an UV-Strahlen aushält und was nicht. Also: Beim Sonnenbaden immer einen entsprechenden Lichtschutzfaktor verwenden. Wenn Du Dir unsicher bist, frage Deinen Hautarzt.
 
Bei einem Sonnenbrand befindet sich Hitze in der Haut. Dieser Hitze kann man im Notfall zum Beispiel durch kühlen mit Quark entgegenwirken – aber Vorsicht: Quark sollte ausschließlich verwendet werden, wenn es keine Brandblasen oder gar offene Wunden gibt!
Die nächste Wunderwaffe ist Aloe Vera. Die Heilkräfte dieser ursprünglichen Wüstenpflanze sind schon seit über 5.000 Jahren bekannt. Das Gel der Aloe Vera ist ein super Feuchtigkeitsspender und kann direkt pur auf die Haut gegeben werden. Wenn man keine Pflanze dieser Art besitzt, kann man das pure Gel z.B. in einer Apotheke abgefüllt erwerben. Diese Hausmittel sind zwar eine tolle Notlösung aber von Herzen empfehle ich dir eine Maske, die ich auch nach dem Needling oder PMU bei meinen Kunden anwende. Epi Nouvelle+ naturelle kann man bedenkenlos anwenden. Die Maske wird auch in der Medizin z.B. nach Laseranwendungen oder bei Verbrennungen angewendet. Sie ist hygienisch, feuchtigkeitsspendend und kühlend. Sie lindert schnell unangenehme Empfindungen nach der Sonne.
 
An sich gilt daneben: Viel trinken (bestenfalls Wasser), regelmäßiges Eincremen mit feuchtigkeitsspendenden Lotionen und die geschädigte Haut vor weiterer UV-Strahlung schützen. Wenn sich die Haut nach einer gewissen Zeit anfängt zu schälen, kannst Du ein sanftes Peeling verwenden, um die alten Hautreste zu entfernen. Ich verwende EnzymPeeling von Dermaviduals. Das macht die Arbeit von ganz alleine, denn die Enzyme „knabbern“ die Hautschüppchen runter. Außerdem solltest Du im Schnitt einmal im Jahr ein Hautscreening machen lassen, das ist sehr wichtig zur Hautkrebsvorsorge.
Im Bezug auf einen entspannten Sommer kommt bei uns Frauen auch immer das Thema des richtigen Make-ups auf. Durch die Hitze und dem damit verbundenen Schwitzen kann es schnell zu einem verschmierten Make-up kommen, wenn nicht ein für die Umstände passendes Make-up verwendet wird. Statt sich durch die Massen an wasserfesten Make-up zu probieren, ist ein Permanent Make-up die einfachere und bessere Wahl. Es sitzt immer perfekt, verschmiert nicht und hält, was es verspricht. So steht Dir und Deinem attraktiven Gefühl an heißen Tagen nicht mehr entgegen und Du kannst auch „ungeschminkt“ in den Pool hüpfen! Achte aber auch hier auf den passenden Sonnenschutz, um Dein Permanent Make-up auch auf Dauer schön zu halten! Wenn Du das Peeling (auch bombig gegen Mitesser) oder die kühlende Maske bestellen möchtest, melde dich gerne per Mail..
 
Ich wünsche Dir noch einen sonnigen, aber nicht zu heißen Restsommer! 
epi nouvelle+ basic ist eine kühlende Auflage für die Haut. Es gibt Masken für die Augen, das Gesicht oder multifunktionale einsetzbare Pads zum Beispiel für den Körper verwendbar. 

Nach dem Permanent Make-up habe ich dieses Produkt auch bei „Makel? Los“ verwendet! Es kühlt und beruhigt. Nach dem Needling aber auch bei Sonnenbrand an empfindlichen Hautstellen, ist epi nouvelle+ basic eine super Möglichkeit der Haut die fehlende Feuchtigkeit und Kühlung zurückzugeben.
Bei Sonnenbrand kann die Wirkung dadurch schmerzlindernd sein. Zusätzlich erhält man einen Anti Aging Effekt. Ich liebe Produkte, die innovativ und wirkungsvoll sind. epi nouvelle+ ist sehr stark in der Medizin vertreten. Als Wundauflage, bei Verbrennungen, bei Ödemen, nach Lasertherapien… Für mich aber auch ein mega Produkt nach der PMU Behandlung. Medizin+Kosmetik=❣
Und es gibt immer was zu lachen, denn es sieht schon ein bißchen lustig aus! ?

Die Frage der richtigen Heimpflege nach der Pigmentierung, ist schon lange ein umstrittenes Gesprächsthema in der PMU-Welt. Bei den nicht geprüften und kurzen Zertifizierungskursen Kursen ist zu wenig Zeit, um die Heilmethoden und ihre jeweiligen Vor- und Nachteile vollständig zu erklären, einschließlich der Methoden, die zu den besten Heilungsergebnissen führen. Leider ist der Beruf des Permanent Make-up Artists nicht geschützt, somit kann jeder der Lust hat -aber noch nie mit Hautaufbau, Zellen und Heilungsverläufen der Haut in Kontakt gekommen ist- fröhlich drauf rum pigmentieren. Man darf auch ohne genaue Hintergründe oder Zertifizierung einfach auf dem Gebiet ausbilden. Sehr gefährlich!

Daraus resultierend haben die Artisten und Ausbilder jede Menge Fehlinformationen und experimentieren dementsprechend mit verschiedenen Ansätzen und Produkten, ohne die richtige Richtung zu kennen. Das kann wahnsinnig frustrierend für die Artisten sein und noch viel frustrierender für die Kunden, welche den Heilungsprozess durchmachen müssen. Die richtige Heilung ist ein entscheidender Aspekt um ein schönes Microblading und Permanent Make-up zu erhalten.

Feuchte Heilmethode
Ich habe recherchiert und die beste und sicherste Heilmethode für euch herausgesucht nach der ich seit Jahren die schönsten Ergebnisse erziele.
Da sich das Tattoo im Gesicht befindet, muss es besonders vorsichtig und sorgfältig behandelt werden.
Den ersten Mythos möchte ich gleich zu Anfang widerlegen. Und zwar dass beim Auftragen eines Produkts oder das Waschen an den tätowierten Stellen, dazu führen kann, dass die Pigmentierung sich lösen kann. Die Stellen nicht zu waschen ist unhygienisch und daher überhaupt nicht zu empfehlen. Außerdem verzögert dies den Heilungsprozess und kann im schlimmsten Fall sogar zu Infektionen führen.
Ich empfehle von dieser Methode komplett abzusehen, denn die Wunde muss atmen können damit der Heilungsprozess vorangeht.

Die feuchte Heilmethode ist zweifellos die gesündeste Methode.
Ein geeignetes Nachbehandlungsprodukt unterstützt die richtigen Zellen zu bilden und das umgebene Gewebe zu regenerieren.

So funktioniert die Methode: 
Die verletzte Haut wird 1-3 mal Tag sanft gereinigt, mit einer unparfümierten Seife, einem Babyshampoo oder klarem Wasser. Damit wird die Ansammlung von Bakterien verhindert. Zusätzlich verwendet man eine feuchtigkeitsspendende Pflege. Bitte vorher informieren ob das Produkt zur Nachsorge auch speziell für Tattoos geeignet ist und außerdem sollte es dünn aufgetragen werden, damit die Haut atmen kann und nicht aufgeweicht wird.

Wichtig: „Feuchte“ Heilung bedeutet nur die Durchführung der Reinigung und gezielten Pflege. Von trockener Wundheilung spricht man, wenn man gar keine Pflegemaßnahmen durchführt.

Folgende Produkte sollten auf jeden Fall vermieden werden, da sie die Haut reizen können und die Atmung der Haut hemmen:
Erdöl, flüssige Öle, parfümierte Produkte.

Wenn Du noch Fragen zu Deiner Heilung hast solltest Du keine Scheu haben Deine/n Pigmentist/in zu kontaktieren und nochmal nachzufragen.